Für Effizienz im innerbetrieblichen Transport

Breites Angebot an Rollen und elektrischen Antriebssystemen

ErgoMove_1000-LogiMAT2020Die elektrischen Antriebssysteme der Produktlinie ErgoMove sorgen für eine Erleichterung beim innerbetrieblichen Warentransport: Ist ein Wagen beispielsweise mit Rollen mit Standard-Polyurethan-Laufbelägen ausgestattet und mit einer Tonne beladen, beträgt die Kraft beim Anfahren dieses Wagens noch über 130 Newton. Mithilfe eines elektrischen Antriebssystems der ErgoMove-Linie hingegen reduziert sich der Kraftaufwand um beinahe hundert Prozent. Integriert in das elektrische Antriebssystem ist außerdem ein Totmann-Bremssystem, durch welches die hohe körperliche Belastung beim Abbremsen des Wagens entfällt. Darüber hinaus bieten die ErgoMove-Serien neben der Antriebs- und Bremsunterstützung eine optimale Lenkunterstützung.

Die ErgoMove-Linie umfasst momentan die Systeme EM1000 und EM2000 sowie EM2000T. In Kürze wird der Produktbereich um das ErgoMove 4000 erweitert, das dann bis zu 4.000 Kilogramm bewegen kann. Das EM1000 überzeugt durch eine einfache Installation mit „Plug and Play“ und eignet sich für Geschwindigkeiten bis vier Stundenkilometer. Das ErgoMove 1000 Set beinhaltet einen Ergonomiegriff mit integrierter Steuerung und Wechselakkus, der in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich ist: Die Standardausführung mit integrierter Kraftsensorik erfasst die aufgebrachten Kräfte am Bediengriff. Diese Impulse werden in Steuerungssignale umgewandelt und unterstützen das Fahren in die gewünschte Richtung. Dadurch ist eine einfache und intuitive Bedienung gewährleistet. Bei der alternativen Ausführung des Ergonomiegriffs erfolgt die Ansteuerung der Motoren über die an den Haltegriffen angebrachten Drehfahrgeber.

ErgoMove_2000_Wagen_350pxFür Wagen, Anlagen und Maschinen mit einem Gesamtgewicht bis 2.000 Kilogramm kommen Modelle der ErgoMove 2000 Serie zum Einsatz. Das Set enthält zwei elektrisch angetriebene Bockrollen, ein Cockpit, zwei Haltegriffe mit wahlweise einem oder zwei Drehfahrgebern und eine Steuerbox mit integriertem Akku. Die Variante ErgoMove 2000T ist darüber hinaus für den Schleppbetrieb bis 16 Stundenkilometer geeignet. Durch Rekuperation werden dabei die Akkus bei einer Geschwindigkeit bis 16 Sundenkilometer aufgeladen.

Die beiden ErgoMove-Serien lassen sich leicht in bestehende Wagensysteme integrieren. Da die angetriebenen Bockrollen Teil einer tragenden Konstruktion sind, nehmen sie die Last des Wagengewichts auf. Somit ergibt sich bei jedem Wagengewicht ein einwandfreies Fahrverhalten. Zudem legt Blickle mit dem eingebauten Not-Aus-Schalter und der automatischen Bremsentriegelung durch Sensor-Handerkennung bei den elektrischen Antriebssystemen großen Wert auf Sicherheit. Dank der Verwendung von Wechselakkus beim ErgoMove 1000 oder der Rekuperation beim ErgoMove 2000T sind die Systeme darüber hinaus jederzeit einsatzbereit.

Sie möchten mehr zur ErgoMove Familie erfahren? In unserer Broschüre erhalten Sie weitere Informationen!

Blickle Grundräder mit Polyurethanlaufbelag Vulkollan®VSVU_250px
Neben den eigens entwickelten Polyurethanlaufbelägen Blickle Extrathane®, Softhane®, Besthane® und Besthane® Soft stellt Blickle ab sofort auch Räder mit Laufbelag aus Vulkollan®* her. Diese Räder mit einer Härte von 92 Shore A im Standard bieten eine hohe dynamische Belastbarkeit und gute Traktion bei Antriebsanwendungen. Zudem besitzen sie hervorragende mechanische Eigenschaften und werden daher bevorzugt als Antriebsräder, Lasträder oder als Führungsrollen in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • bei fahrerlosen Transportsystemen
  • in der Fördertechnik
  • im Maschinen- und Anlagenbau
  • Blickle bietet eine Vielzahl an Produkten vom Raddurchmesser mit 40 Millimeter bis zum Schwerlastantriebsrad mit 400 Millimeter im Standard in verschiedenen Radkörperausführungen an. Insbesondere die Grundräder der Serie VSVU, bei welcher der Vulkollan-Laufbelag unlösbar auf einen Stahlradkörper mit einer Durchgangsbohrung gegossen ist, ermöglichen einen flexiblen Einsatz der Antriebsräder. Die Stahlradkörper können individuell an die speziellen Anforderungen des Kunden angepasst werden und sind somit auch für den Einsatz von Spannsätzen geeignet.

     

     

    *Vulkollan® ist eine eingetragene Marke der Covestro Gruppe.